top of page

Punkt in Graz!

Aktualisiert: 12. Dez. 2022



HSG Holding Graz - roomz JAGS Vöslau

33 : 33 (18:17)


Vöslau: Gödör, Friedel; Wöss (5), Posch (5), Kohlmaier (5), Schuster (4), Teubert (4), Schartel F. (4), Muck (3), Doblhoff-Dier (3), Tacke, Steinhagen, Reichegger, McLachlan, Zalewski, Jankovic.


Das Spiel war zu Beginn von geringem Tempo und wenig interessanten Aktionen geprägt. Beiden Mannschaften spielten abwartend, wobei sich die JAGS bis Mitte der 1. Halbzeit auf 2-3 Tore absetzten, dabei konzentriert agierten und vor allem Fabian Posch immer wieder gut in Szene setzten, der dann auch erfolgreich abschließen konnte.


Mit Fortdauer des Spiels gelang es die Grazern heranzukommen und das Spiel ab Minute 24 erstmals zu drehen, wobei sie insbesondere immer wieder über deren linke Flügelposition zu Torerfolgen kamen. Damit ging es mit einem knappen 18:17 Vorsprung für die Heimmannschaft in die Pause.


Nach Seitenwechsel legten die JAGS neuerlich zu, waren ihrerseits ebenfalls über beide Flügelpositionen oftmals erfolgreich und erspielten sich bis Minute 50 wieder einen 3 Tore Vorsprung. Die nachfolgende Schlussphase war dann nichts für schwache Nerven.


Auf der Seite der JAGS folgten ein vergebener Konter, ein nicht verwerteter 7m, zwei Wechselfehler mit Zeitstrafen und schon waren die Grazer wieder dran und gingen in Minute 57 sogar in Führung, übrigens erst zum zweiten Mal in diesem Match. Die Vöslauer steckten aber nicht auf, kämpften bis zum Schluss und schafften in der letzten Minute wieder den Ausgleich zum 33:33 Endstand.


Die Form der JAGS zeigt aber nach oben, die letzte Heimpartie im heurigen Jahr sollte gegen die Bärnbacher gewonnen werden, ehe es in die Meisterschaftspause geht.


Raphael Muck: „Es war ein absolut verdienter Punkt, wir hatten das Spiel über weite Strecken im Griff, wären die letzten Minuten nur etwas anders verlaufen, wäre auch ein Sieg möglich gewesen.“


Sportvorstand Thomas Schartel: „Nachdem der erste Ärger verflogen ist, bleibt die Tatsache bestehen, dass wir derzeit mit allen Mannschaften mithalten können. Die Richtung stimmt, wir haben uns in den letzten Monaten sukzessive verbessert. Bleiben wir von gröberen Verletzungssorgen verschont, bin ich mir sicher, dass wir in der restlichen Rückrunde noch einige Punkte machen werden.“

74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page