top of page

Knappe Niederlage zum Auftakt!

Aktualisiert: 3. Sept. 2023



roomz JAGS Vöslau - Förthof UHK Krems


31 : 32 (16:17)


Vöslau: Bauer, Ilov; Riedner (6), Muck (5), Posch (4), Steinhagen (3), Teubert (3), Kirelavicius (3), Schartel (2), Wöss (2), Dika (1), Doblhoff-Dier (1), Jankovic (1), Marinho de Cunha, Scheicher, Schuster.


Man merkte schon zu Spielbeginn dass es sich hier um NÖ Derby handelt. Vor einer starken Kulisse entwickelte sich ein schnelles und kampfbetontes Spiel mit kleinen Vorteile auf Seiten der Gastgeber, die vor allem über deren linke Seite oftmals erfolgreich abschlossen.


Die JAGS hielten aber zu jeder Zeit dagegen, so stand es nach 10 min 6:6 und man ging in Minute 15 sogar erstmals +1 in Führung. Die Kremser blieben konsequent und verwertetem ihre Chancen weiterhin sicher Pausenstand 16:17 für die Kremser.

In Hälfte 2 eine weitere Unterzahl und prompt ginge die Gäste mit +3 in Führung. In Minute 39 verkürzen die JAGS durch ein empty goal wieder auf -1. Das Spiel war unverändert hoch dramatisch und ausgeglichen. Die Vöslauer kämpften sich neuerlich auf -1 heran und schafften Sekunden vor dem Ende sogar den Ausgleich. Letztlich erzielte Feichtinger mit dem letzten Wurf aber den knappen 32:31 Auswärtssieg der Kremser.

Man of the Match der JAGS Julian Riedner: „Diese knappe Niederlage tut extrem weh, wir waren nahe an einer Sensation dran, Kleinigkeiten haben heute entschieden, wir müssen in einigen Bereichen einfach noch besser werden.“ Moritz Doblhoff-Dier ergänzt: „Der Weg stimmt, an einigen Dingen müssen wir aber noch arbeiten, das Ergebnis ist unglücklich.“

Der Kremser Willi Jelinek: „Es war ein sehr schweres Spiel bei einer super Stimmung. Vöslau hat eine gute Mannschaft. Am Ende haben wir durchaus etwas glücklich gewonnen.“ Jetzt kommt es im nächsten Spiel auswärts gegen Linz wieder zu einer schweren Partie.


















174 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page