top of page

Schöner Erfolg im letzten Spiel des Grunddurchgangs!







roomz JAGS Vöslau - UHC Hollabrunn


22 : 21 (9:9)

Vöslau: Bauer, Ilov; Posch (7), Kirelavicius (4), Schartel (3), Doblhoff-Dier (2), Dell (2), Nikolic (1), Steinhagen (1), Kovacec (1), Wöss (1), Kohlmaier, Riedner, Schuster, Teubert, Jankovic.



Das Spiel begann auf Seiten der JAGS holprig und mit einigen vergebenen Chancen und 2min Strafen. So lagen die Gäste aus Hollabrunn von Beginn weg voran. Erst in Minute 14 der erstmalige Gleichstand und das Spiel blieb ausgeglichen. Tormann Boris Ilov hielt gemeinsam mit der Deckung die Vöslauer mit Paraden im Spiel, während im Angriff der Hausherrn technische Fehler und Fehlwürfe im Vordergrund standen. Pausenstand 9:9.


In Hälfte 2 begannen die Vöslauer wie die Feuerwehr und stellten rasch eine 3 Tore Vorsprung her. Die Gäste ließen sich nicht abschütteln und das Spiel blieb ausgeglichen. Ohne Höhepunkte und mit viel Kampf und Krampf hatten letztlich die JAGS mit 22:21 knapp das bessere Ende für sich.

Hollabrunner Topscorer Julian Pratschner: „Auf beiden Seiten ein Spiel mit viel Krampf und einem glücklicheren Ende für Vöslau. Eigentlich hätten sich beide Mannschaften einen Punkt verdient.“


Kapitän Philip Schuster: „Wir hatten während dem gesamten Spiel vor allem im Angriff Probleme in einem sehr intensiven Spiel. Letztlich müssen wir mit dem Sieg aber natürlich zufrieden sein.“


























90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page