top of page

roomz JAGS Vöslau gegen Union Sparkasse Korneuburg

Aktualisiert: 31. März 2021

Grundsätzlich war von der Papierform her zu erwarten, dass die JAGS in ihrem Heimspiel gegen Korneuburg voll punkten werden, zumal sich die Gäste erst mit dem letzten Spiel für die Bonusrunde qualifiziert haben, während die JAGS bereits seit einigen Wochen als fixer Teilnehmer festgestanden sind.

Die Gastgeber konnten auf die erfolgreiche Mannschaft von zuletzt zurückgreifen, während die Korneuburger bedingt durch zwei Ausfälle geschwächt in die Partie gingen. Gleich zu Beginn entwickelte sich das erwartet schnelle Spiel mit leichten Vorteilen für die Thermalstädter. Immer wieder konnte aus unterschiedlichen Positionen erfolgreich abgeschlossen werden und auch einige Zeitstrafen für die JAGS veränderten nichts am grundsätzlichen Verlauf des Spiels. Mit Ende der Hälfte 1 stand dabei mit 20:13 ein deutlicher 7 Tore Vorsprung der JAGS zu Buche.

In Hälfte 2 konnte man den Eindruck eines Testspieles gewinnen, plätscherte doch das Geschehen mehr oder weniger unspektakulär vor sich hin. Die Deckung der JAGS stand vor allem auch dank eines glänzend aufgelegten Schlussmanns Felix Friedel sattelfest, vorne verwalteten die Thermalstädter den Vorsprung und ließen zu keiner Zeit den Eindruck aufkommen, als könnte sich am Geschehen noch etwas ändern. Letztlich endete somit das Spiel mit 31:23 für die JAGS, die damit auf den 2.Tabellenplatz vorrückten.

Tormann Felix Friedel: „In der Bonusrunde ist jedes Spiel entscheidend, will man eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale haben. Wir haben das Spiel ernst genommen und wollten einen klaren Sieg einfahren, das ist uns auch gelungen.“ Trainer Bernhard Folta: „Wir waren gut eingestellt, haben ein engeres Spiel erwartet und freuen uns natürlich über den klaren Ausgang, der uns Auftrieb für die kommenden schweren Auswärtsspiele geben wird.“










11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page