top of page

Klare Niederlage gegen den Tabellenführer!




roomz JAGS Vöslau - BT Füchse Auto Pichler


28 : 34 (14:17)


Vöslau: Bauer, Ilov; Muck (8), Teubert (5), Posch (5), Schartel (2), Wöss (2), Kirelavicius (2), Marinho da Cunha (1), Dika (1), Schuster (1), Jankovic (1), Nikolic, Diry, Scheicher, Doblhoff-Dier.


Vor einer beindruckende Zuschauerkulisse begannen die Gäste bärenstark und fehlerlos und stellten so rasch einen 4-Tore Vorsprung her. Die JAGS kämpften sich jedoch trotz einiger Fehler beherzt wieder heran, nutzten dabei die erste 2-Minuten Strafe der Steirer gut aus und stellten in Minute 13 auf 7:7.


Das Spiel blieb in weiterer Folge ausgeglichen mit wechselnden Führungen. 2 Minuten vor Ende der 1.Hälfte dann eine kurze Schwächephase der Hausherrn und prompt nutzten die Füchse das eiskalt aus und stellten wieder auf eine deutliche 17:14 Führung zur Pause.


Extreme Hektik zu Beginn der 2.Hälfte mit mehreren 2-Minuten Strafen, vor allem auf Seiten der JAGS. Nach 37 Minuten stand es so +5 Tore für die Gäste. Unglaublicher Wille der Thermalstädter die sich mit 4 Toren in Serie wieder auf -1 herankämpften.


Doch die Füchse zeigten ihre Klasse und stellten in Minute 48 wieder einen 5-Tore Vorsprung her. Teils rassige Szenen auf beiden Seiten und 5 Minuten vor Ende waren die Füchse plötzlich nur noch 2 Tore voran, wobei vor allem Raphael Muck immer wieder erfolgreich scorte. Doch wann immer notwendig, legten sie Steirer neuerlich zu und bestraften jeden Fehler der JAGS.


Und so stand am Ende dann doch ein klarer 34:28 Sieg der BT Füchse zu Buche.


JAGS Marian Teubert: „Wir haben definitiv zu viele Fehler gemacht und Chancen ausgelassen, die die Steirer leider sehr gut ausgenutzt haben.“


Fuchs Thomas Kuhn: „In Hälfte 1 haben die Vöslauer gezeigt, dass sie kein leichter Gegner sind. In Hälfte 2 haben wir dann aber das Spiel an uns gerissen, die Sachen besser umgesetzt und letztlich einen schönen Sieg gefeiert.“





















70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page