top of page

29:26 gegen die Fivers II

Auch wenn die roomz JAGS Vöslau nach den vielen Spielen der letzten Wochen schon etwas ausgepowert waren, wollten sie zum Ende des Grunddurchganges trotzdem nochmals wichtige Punkte für das Playoff mitnehmen. Natürlich strebten dies auch die Fivers II an und so konnte man eine spannende Ausgangslage mit Tempohandball erwarten.

Gleich zu Beginn entwickelte sich ein gefälliger Schlagabtausch mit vielen Toren und einem 3 Tore Vorsprung für die JAGS. Mitte der 1.Hälfte kam jedoch etwas Sand ins Getriebe der Gastgeber und die Gäste konnte nicht nur aufschließen, sondern sogar kurzfristig mit +1 in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt musste auch noch der Kreisspieler Daniel Forsthuber wegen einer Verletzung den Spieltag vorzeitig beenden. Trotzdem kämpften sich die JAGS zurück und konnten durch 4 nachfolgende Tore des Flügelspielers Fabian Schartel letztlich einen knappen 1 Tore Vorsprung in die Halbzeit bringen.

Nach Wiederbeginn schienen die Thermalstädter das Spiel trotz einiger technischer Fehler und einem nur phasenweise guten Deckungsverhalten im Griff zu haben und zogen auf +4 Tore davon. In der Folge kam es jedoch durch Zeitstrafen und einer harten direkten Roten Karte zu einer kurzzeitigen dreifachen Unterzahl für die JAGS. In dieser Phase bewiesen die Gastgeber Kampfgeist und hatten auch das notwendige Glück, um letztlich gänzlich unbeschadet aus dieser Situation zu kommen. Auch eine nachfolgende weitere, dieses Mal doppelte, Unterzahl konnten die Fivers II nicht wirklich ausnutzen. Das Trainerteam der Gäste warf nochmals alles nach vorne, stelle auf Manndeckung um, aber die JAGS konnten das Ergebnis gut verwalten und am Ende einen 29:26 Sieg sicher stellen.

Flügelspieler Christoph Barta: „Wir müssen den heutigen Sieg wieder als harten Arbeitssieg einstufen. Wir haben gewusst was uns erwartet und natürlich haben es die Unterzahlsituationen nochmals spannend gemacht. Wir haben aber immer an den Sieg geglaubt und so sind wir auch aufgetreten.“ Trainer Bernhard Folta: „Letztlich zählen nur der Sieg und die 2 Punkte. Wir haben eine tolle Rückrunde gespielt und können stolz darauf sein. Jetzt gilt es zu regenerieren und Kräfte für das Playoff zu sammeln.“




5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page