top of page

Österreich holt Silber!

Aktualisiert: 12. Juli 2022

Die ÖHB-Junioren haben bei der Men’s 20 EHF Championship bulgarischen Varna das Spiel um Gold gegen Tschechien 26:32 (9:16) verloren. Es war die erste Niederlage der Österreicher im sechsten Spiel. Zuvor hatten sie Georgien, Türkei, Slowakei, Niederlande und im Halbfinale Finnland besiegt.



Die Tschechen zogen zwischen der 12. und 24. Minute von 4:3 auf 12:5 davon. In Folge gelang es den Österreichern nicht mehr, näher als auf vier Tore heranzukommen. Tschechien konnte sich auch verdient über den Sieg beim ersten Men’s 20 EHF Championship-Turnier freuen.


Das zweite Turnier geht von 16. bis 24. Juli mit zehn Nationen über die Bühne. Gespielt wird wieder in Varna.


Beste Torschützen gegen Tschechien waren Florentin Dvorak, Mario Lippitsch (je 7), Lorin Lichtblau und Sinisa Sironjic (je 3). Emil Scheicher erzielte einen Treffer. Torhüter Jan Kroiss zeigte 13 Paraden (27 Prozent). Tschechien verwertete 60 Prozent seiner Würfe, Österreich 55 Prozent.


Das ÖHB-Burschen-Nationalteam (Jahrgang 2004 u. j.) bestreitet von 8. bis 14. August in Rumänien die Men’s 18 EHF Championship 2022. Diesem Turnier kommt große Bedeutung zu, denn der Gewinner nimmt nicht nur in zwei Jahren an der U20 EURO teil, sondern löst zudem für den nachfolgenden Jahrgang (2006) das Ticket zur U18 EURO 2024.


Turnier-Endstand

1. Tschechien 2. Österreich 3. Niederlande

4. Finnland 5. Lettland 6. Slowakei 7. Georgien 8. Bulgarien 9. Türkei

All-Star-Team Awards

Tor: Evan de Lange (NED) Flügel links: Benedikt Rudischer (AUT) Rückraum rechts: Lukas Morkovsky (CZE) Rückraum Mitte: Thomas Houtepen (NED) Kreis: Simeonov Bozhidar (BUL) Rückraum rechts: Jakub Rumian (CZE) Flügel rechts: Franko Lastro (AUT)

Bester Defensivspieler: Matej Havran (CZE) Bester Torschütze: Nikoloz Kalandadze (GEO) mit 76 Toren MVP: Nikoloz Kalandadze (GEO)

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page