top of page

ÖHB-Junioren im Halbfinale

Das ÖHB-Juniorennationalteam steht bei der U19-EM im bulgarischen Varna im Halbfinale, Sie gewannen auch ihr drittes Gruppenspiel. Im Duell mit der Slowakei behielten mit 36:29 (17:15) die Oberhand.



Die beiden Teams lieferten einander vor der Pause einen offenen Schlagabtausch, bis zur 25. Minute wechselte die Führung mehrmals.


Ab dem 14:13 durch Franko Lastro lagen die Österreicher aber stets voran. Die Vorentscheidung fiel zwischen der 37. und 44. Minute, als das ÖHB-Team von +1 auf +5 davonziehen konnte. In der Schlussviertelstunde gerieten die Österreicher nicht mehr in Bedrängnis, sodass ihr Erfolg schlussendlich sehr überzeugend ausfiel.


„Wir sind mit der Mannschaft wirklich zufrieden, sie wächst immer mehr zusammen, steigert sich von Spiel zu Spiel. Die Burschen sind sehr gut zu coachen, nehmen an, was wir ihnen vermitteln wollen", berichtet Draca.


Beste Torschützen für Rotweißrot waren Mario Lippitsch (9), Franko Lastro (8), Benedikt Rudischer und Florian Heizinger (je 5). Der Vöslauer Emil Scheicher erzielte einen Treffer und wurde ebenso wie Tim Diry 2 Minuten ausgeschlossen.


Am Donnerstag, 14 Uhr, trifft Rotweißrot im Duell um den Gruppensieg auf die niederländische Auswahl, die ebenfalls bei drei Siegen hält. Draca: „Da braucht es eine weitere Steigerung, wenn wir bestehen wollen!"

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page